Qualitätsmanagement & Organisationsberatung

»Quantität lässt sich zählen - Qualität zählt!«

Prof. Dr. jur. Lothar Schmidt · Politologe an der Universität Frankfurt am Main

© DOC RABE Media - Fotolia.com
© DOC RABE Media - Fotolia.com

Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung müssen mehr als nur Schlagworte sein, denn Qualität wird zu einem immer wichtigeren Wirtschaftsfaktor. Über Erfolg und Fortbestand eines Unternehmens entscheidet die Qualität der Dienstleistung. Es ist längst nicht mehr nur ein Thema für den Unternehmer, sondern für alle Mitarbeiter. Denn… "Qualität beginnt im Kopf" ich begleite sie bei der Vorbereitung, Einführung eines QM-Systems und bei der Erstellung Ihres individuellen QM-Handbuches

  • Entwicklung Leitbild und Konzept
  • Vorbereitung auf externe Prüfung durch den MDK
  • Übernahme von Kommentierungen von Prüfberichten im Internet und schriftlichen Stellungnahmen zu MDK- Prüfberichten
  • Schulung Ihrer Mitarbeiter
  • Begleitung ihrer Leitungskräfte als Coach
  • Hilfe bei der Umsetzung und Anwendung ihres QM-Handbuches
  • Umsetzung der Expertenstandards anwendungsbereit für die Praxis

Überlassen Sie Qualität nicht dem Zufall. Nutzen Sie strategisch ein anwendungsbereites Qualitätsmanagement, um Ihre

  • Dienstleistungen zu verbessern,
  • Pflegeabläufe zu optimieren,
  • Kostentreibende Fehlleistungen zu reduzieren,

um heute und zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Gemeinsam mit Leitungskräften und Mitarbeitern setze ich die Qualitätsanforderungen individuell um. Dazu gehören Schwerpunkte wie:

  • Analyse und Optimierung der Touren- und Einsatzplanung
  • Personalbedarfsermittlung
  • Durchführung und Dokumentation von Qualitätssicherungsmaßnahmen (Pflegevisiten, Beschwerdemanagement, Umsetzung von Expertenstandards, Anpassung QM-Handbuch)
  • Umgang mit Zielvereinbarungen, Mitarbeiterjahresgesprächen
  • Begleitung der Leitungskräfte in der Ablauforganisation

»Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.«

Chinesisches Sprichwort

Praxisbeispiel - Werte & Visionen

Wenn junge Menschen mit den unterschiedlichsten Charakteren, Ideen und Lebensansichten zusammenarbeiten, dann kann es schon mal zu „hitzigen Diskussionen“ kommen. Grundsätzlich sind „hitzige Diskussionen“  nicht generell als Tragik zu bewerten, haben wir doch die Erfahrung gemacht, dass es nicht die ruhigen Zeiten waren, die uns vorangebracht haben, sondern  dass wir uns in „Krisenzeiten“ entwickelten und aus ihnen immer gestärkt  hervorgegangen  sind.

 

Wir sind tief in uns gegangen und haben überlegt, wie wir besser miteinander zukünftig umgehen können, mehr Akzeptanz und Respekt walten lassen, um letztlich eine größere Arbeitszufriedenheit für alle zu bewirken. Bei all den Überlegungen und Philosophien sind wir  über Fragestellungen zu „Verhaltens-werten“ gekommen, die uns in unserer Zusammenarbeit wichtig erscheinen und daraus haben wir unser eigenes Leitbild entwickelt. Es zeigt, wofür wir gemeinsam stehen, wie wir miteinander umgehen wollen, was die Basis für unsere Zusammenarbeit  bei der Versorgung unserer Patienten ist. Jeder kann seinen  Teil dazu beitragen, diese Werte zu leben und diese zur  Wirklichkeit werden zu lassen. Als  Bekenntnis tragen wir an unserer Arbeitskleidung  unseren „Wertekompass“, wie wir unser Leitbild in der Darstellung nennen.

 

In den letzten Jahren ist aus uns ein verdammt starkes Team geworden, mit hohem Qualitätsanspruch und das hat sich längst herumgesprochen. Nicht nur von Angehörigen bekommen wir die Bestätigung für unsere gute Arbeit, sondern auch  von Ärzten die mit uns zusammenarbeiten und Vertrauen in unsere Fachlichkeit haben, von Klinikmitarbeitern im Schnittstellenmanagement und nicht zuletzt zeigen die Ergebnisse  unserer jährlichen Qualitätsprüfungen unsere positive  Entwicklung.

 

All das ist kein Zufall, sondern Ergebnis harter, beständiger Arbeit, die immer wieder hinterfragt und erneut auf den Prüfstand gestellt werden muss.

 

Um weiter diese Ergebnisse erreichen zu können, ist Verbundenheitsgefühl ein grundlegendes Element in unserer Arbeit und dieses entsteht nur dann, wenn Menschen mitgestalten können.

 

Ein Dank geht an: